News

Wird es noch mal spannend im Rennen um die Meisterschaft?

Wenn am Samstagabend Herausforderer RB Leipzig gegen Dauer-Champion Bayern München gewinnt, hätte der FCB nur noch einen Punkt Vorsprung. Wird es so kommen? Wir debattieren in einem Pro und Contra.

Der Fußball-Bundesliga täte es nach Meinung des Wolfsburger Sportchefs Jörg Schmadtke gut, gäbe es in dieser Saison einen anderen deutschen Meister als den FC Bayern München. "Ich glaube, für den Wettbewerb wäre es gut", sagte Schmadtke der "Bild"-Zeitung vor dem Topspiel zwischen RB Leipzig und dem deutschen Rekordmeister an diesem Samstag (18.30 Uhr/Sky).

Die Bayern gewannen zuletzt acht Mal in Serie die deutsche Meisterschaft und liegen aktuell vier Punkte vor dem Herausforderer aus Leipzig. "Wenn man den FC Bayern fragt, werden sie das verneinen. Ansonsten glaube ich, es ist insgesamt gut, wenn der Spannungsbogen oben ist", sagte Schmadtke. Ex-Nationalspieler Max Kruse vom 1. FC Union Berlin setzt vor dem Liga-Gipfel auf die Bayern als Meister, ergänzte bei RTL jedoch: "Ich hoffe aber, dass Leipzig das Spiel am Samstag gewinnt, damit die Spannung wenigstens noch ein bisschen hoch bleibt." Wir debattieren: Wird es so kommen?


Pro von Florian Huber


Es ist ja seit Jahren bekannt: Die Offensive gewinnt Spiele, die Defensive Meisterschaften. Das ist gut für RB Leipzig, die mit gerade einmal 21 Gegentoren in 26 Spielen das Maß der Dinge sind. Die Bayern leben in dieser Saison von ihrer Angriffsstärke - der Ausfall von Lewandowski ist nicht zu kompensieren, diese Chance verleiht RB Flügel.

Ohne die bisherigen Tore von Robert Lewandowski wären die Bayern nicht Erster. Ohne die Tore des verletzten Weltfußballers sind die Münchner eben nicht nur offensive Extraklasse, sondern lediglich hinten anfällig. Ein psychologischer RB-Vorteil. Der Wert des Polen bemisst sich nicht nur anhand von Toren. Keiner hat mehr Torschüsse (110) abgegeben, keiner kommt auf mehr Ballkontakte im gegnerischen Strafraum (183). RB-Trainer Julian Nagelsmann hat mit der TSG Hoffenheim die Bayern einst häufiger geärgert und mit taktischer Raffinesse überrascht. Für den 33-Jährigen ist es ein Bewerbungsspiel um die Flick-Nachfolge. Egal, ob ab nächsten Sommer oder später. Das motiviert sein Team - und ihn. Ein Wechsel mit Titel (im DFB-Pokal ja auch noch möglich) würde vieles leichter machen.


Contra von Andreas Öhlschläger


Mia san mia. Damit ist eigentlich alles gesagt. Das Selbstverständnis des FC Bayern München ruht bombenfest auf einer viele Jahrzehnte andauernden Erfolgsgeschichte: so viele Titel, so viele Triumphe, so viel Gewissheit: Wir können es.

Dass im Bundesliga-Topspiel bei RB Leipzig Robert Lewandowski verletzt fehlt, der weltbeste Stürmer, ist ein gewaltiger Nachteil. Aber die Bayern werden es zu kompensieren wissen. Mia san mia, stärker wie die Stier! Thomas Müller ist derjenige im Münchner Mannschaftsgefüge, der dieses Stärke-Denken in Perfektion vorlebt. Es gibt in der Bundesliga momentan keinen besseren Antreiber als Müller. Er und der kleine, aber mentalitatsmonströse Joshua Kimmich werden mit viel Biss und Power im Zentrum des Spiels dafür sorgen, dass RB Leipzig nicht triumphieren wird. Nicht im Topspiel. Und nicht am Ende der Saison, wenn die Meisterschale in die Höhe gereckt wird.

Fußball ist ein Kopf-Spiel. Und bei dieser Feststellung sind Kopfballtore nicht der wesentliche Aspekt. Es geht um psychologische Dominanz, um mentale Stabilität in schwierigen Momenten. Da sind die Bayern die Besten. Basta.

Florian Huber, Andreas Öhlschläger

zurück alle News

Error message here!

Error message here!

Passwort vergessen?

Registriere dich (natürlich kostenlos) und werde Teil der fussball-in-bw.de-Community!

Als Rasen-Reporter kannst du:
- Bilder und Videos hochladen
- Spielberichte veröffentlichen
- Ticker schreiben
- und vieles mehr.
Gestalte fussball-in-bw.de, dein Portal für den Amateurfussball der Region, mit!

Error message here!

Error message here!

Error message here!



Bitte beachte unsere Datenschutzerklärung sowie unsere Informationspflichten.

Passwort vergessen?
Trage die Email Adresse, mit der du dich registriert hast, in das Feld ein. Du erhältst dann einen Link, über den du dein Passwort zurücksetzen kannst.

zurück zur Anmeldung

schließen