News

Eppinger Motto: Kopf aus, Leidenschaft an

Der VfB muss gegen das Schlusslicht Friedrichstal zurück zu den Grundlagen. Ein Sieg ist das Ziel.

Ausmisten wäre sicher nicht die schlechteste Idee. Diesen ganzen unnötigen Ballast: raus. Weg damit. Den braucht niemand, das belastet - und versperrt die Sicht auf das Wesentliche. Er hindert daran, das Ziel zu fokussieren, es gar zu erreichen. Verbandsligist VfB Eppingen empfängt diesen Samstag, 16 Uhr, den FC Germania Friedrichstal zum Heimspiel. Das Schlusslicht, das keine Punkte auf dem Konto hat. Null. "Das muss gleich wieder raus aus den Köpfen", sagt Alex Rudenko unmissverständlich. Da versteht er keinen Spaß.

Der Kapitän des VfB Eppingen ist angefressen. Von der ersten Niederlage zuletzt in Weinheim, als "keiner auch nur annähernd in Normalform war". Aber auch generell. Von einem bärenstarken Start beim 4:1 in Gommersdorf abgesehen, hat noch in jedem der bisherigen Saisonspiele der Eppinger was gefehlt. "Viele von uns sind noch lange nicht an ihrem Maximum", findet Rudenko.

Für Aex Rudenko gibt es keine Ausreden

Natürlich ist das Team noch jung und in seinen Leistungen schwankend. Und natürlich musste der VfB vor allem in der Zentrale verletzungsbedingt ständig improvisieren und natürlich haben gerade die Erfahrenen gefehlt. "Das kann aber doch keine Ausrede sein", meint der 30-Jährige, der damit auf einer Linie mit Trainer David Pfeiffer liegt.

Raus damit aus dem Kopf

Auch das Gefühl von Sicherheit, das sich bei einigen Spielen nach guter Startphase eingestellt hatte, könne gleich mit über Bord. "Es hat unterbewusst zu einer falschen Reaktion geführt." Der VfB hat in der Folge lange nicht mehr alles investiert, ist mit der Zeit nachlässiger geworden. Ganz nach dem Motto: Was soll uns schon passieren? Bei aller Unzufriedenheit nach verschenkten Dreiern: Bei den Unentscheiden war der VfB noch immer unbezwungen. Diese Serie ist vorbei, sollte daher automatisch nicht mehr im Kopf umherspuken. "Wir hatten zum ersten Mal einen richtig guten Gegner - und haben verdient drauf gekriegt", meint David Pfeiffer.

Der VfB muss mehr investieren

Vielleicht war das 0:3 ja dazu gut, die Gier seiner Spieler wieder zu wecken. Ein Zeichen, dass der VfB wieder mehr investieren muss. Rudenko glaubt, dass die Botschaft bei allen angekommen ist. "Das hat diese Woche im Training schon gut ausgesehen." Das muss die Mannschaft nun aufs Spiel übertragen. Dabei mit den Grundlagen anfangen. "Jeder muss wieder an seine Grenze gehen, Kilometer machen, Zweikämpfe annehmen", sagt Pfeiffer. Der Gegner: völlig egal.

Zumal sich die Eppinger von dem Tabellenplatz nicht täuschen lassen wollen. "Die Punkte sind nicht aussagekräftig, Friedrichstal hatte teils gute Gegner", sagt Pfeiffer, der sich an den Start des VfB vor zwei Jahren mit einem harten Auftaktprogramm erinnert fühlt. "Da standen wir auch nicht so gut da."

Punkteschnitt ist zu gering

Aktuell ist es für die ambitionierten Eppinger mit neun Punkten Platz neun, was den Trainer aber weniger wegen der Platzierung selbst ärgert. "Unser Punkteschnitt ist gemessen an den Gegnern deutlich zu gering", sagt er.

Deswegen ist beim Trainer der Wunsch nach drei Punkten umso größer. "Aber nicht nur irgendwie, sondern mit aller Macht." Ein Ausrufezeichen in Sachen Wille, Leistung und Einsatz. "Wir müssen mehr Leidenschaft und mehr Überzeugung auf den Platz bringen." Und sollte es im Spiel eine schlechte Phase geben: "Dann müssen alle Verantwortung übernehmen." Dass ist es, was in die Köpfe muss.

Martin Peter
Kapitän Alexander Rudenko (rechts) und der VfB Eppingen sind zuletzt nachlässig geworden, haben zu viele Punkte verschenkt.
Kapitän Alexander Rudenko (rechts) und der VfB Eppingen sind zuletzt nachlässig geworden, haben zu viele Punkte verschenkt. (Foto: Klaus Krüger)

zurück alle News

Error message here!

Error message here!

Passwort vergessen?

Registriere dich (natürlich kostenlos) und werde Teil der fussball-in-bw.de-Community!

Als Rasen-Reporter kannst du:
- Bilder und Videos hochladen
- Spielberichte veröffentlichen
- Ticker schreiben
- und vieles mehr.
Gestalte fussball-in-bw.de, dein Portal für den Amateurfussball der Region, mit!

Error message here!

Error message here!

Error message here!



Bitte beachte unsere Datenschutzerklärung sowie unsere Informationspflichten.

Passwort vergessen?
Trage die Email Adresse, mit der du dich registriert hast, in das Feld ein. Du erhältst dann einen Link, über den du dein Passwort zurücksetzen kannst.

zurück zur Anmeldung

schließen