News

Ein Punkt für die Moral

Der Fußball-Verbandsligist FSV Hollenbach hat am Samstag einen 0:2-Pausenrückstand gedreht und spielt gegen Normannia Gmünd am Ende noch 2:2. Trainer Martin Kleinschroidt sprach von einem gewonnenen Punkt, war aber nicht vollkommen zufrieden.

In der Halbzeit war es laut geworden beim FSV Hollenbach. Trainer Martin Kleinschrodt machte seinen Mannen deutlich klar, was er von ihrer Leistung hielt. "Ich habe gefragt, ob Ostern ist und ob sie ihre Eier schon gefunden haben. In der zweiten Halbzeit haben sie sie wohl gefunden", sagte der Coach. Vor allem das Zweikampfverhalten seines Teams im ersten Abschnitt gefiel ihm nicht.

Noch dazu leisteten sich die Hollenbacher zwei große Fehler, durch die der 1. FC Normannia Gmünd mit einer 2:0-Führung in die Pause ging. In der zweiten Hälfte kamen die Hollenbacher zumindest noch zum 2:2-Ausgleich und bleiben damit in dieser Saison ungeschlagen. Mit nun elf Punkten stehen sie auf Rang vier der Verbandsliga. Spitzenreiter TSV Essingen und der TSV Berg kommen auf zwölf Zähler.

Das Comeback war für die Moral der Hollenbacher wichtig

"Es war auch mental wichtig für uns, dass wir nach dem 0:2 zurückgekommen sind", sagte FSV-Spieler Samuel Schmitt. "Und wir haben ja gegen keinen schlechten Gegner gespielt."

Allerdings wirkten die Gmünder über weite Strecken wie eine Ansammlung guter Einzelspieler und nicht wie ein Team. Spielerisch passte nicht viel zusammen. Schon mit dem Beginn der zweiten Halbzeit begannen die Gäste auf Zeit zu spielen. Ansonsten beschäftigten sie sich mit Schiedrichterentscheidungen und Hollenbacher Aktionen, anstatt mit der Führung im Rücken ruhig weiterzuspielen. "Eine Übermannschaft ist das nicht", kommentierte FSV-Manager Karl-Heinz Sprügel. "Aber so ein Spiel muss man gewinnen. Aber in der ersten Halbzeit waren wir nicht präsent, zu passiv und haben uns zwei schwere Fehler geleistet. Dann geht das nicht. Am Ende müssen wir froh sein, dass es 2:2 ausgeht."

Hollenbacher Nachlässigkeiten begünstigen die Tore der Normannen

Die beiden Gmünder Treffer entstanden aus Hollenbacher Nachlässigkeiten. "Darauf haben die nur gewartet", sagte Kleinschrodt. Er fand, dass seine Mannschaft zu Beginn der Englischen Woche, die am Mittwoch mit der Partie bei Schlusslicht Hofherrnweiler-Unterrombach weitergeht, müde wirkte und damit unkonzentriert.

Dabei hatte auch seine Mannschaft genügend Möglichkeiten. Lorenz Minder (3.) scheiterte ebenso an Torhüter Yannick Ellermann wie Robin Dörner (29.) oder Michael Kleinschrodt (32.), der auch in der 13. Minute schon bei einem Kopfball etwas zu hoch gezielt hatte. Und so kassierten die Gastgeber zwei für sie typische Gegentore in Phasen, in denen sie das Spiel scheinbar im Griff hatten.

Doch genau dann schleichen sich immer wieder Unkonzentriertheiten in Rückwärtsbewegung und Defensive ein - nicht erst gegen Gmünd. Doch die Normannen nutzten die Unzulänglichkeiten eben gnadenlos aus. In der 23. Minute wurde Jermain Ibrahim sträflich freistehen gelassen und schob zur 1:0-Führung ein. Ein Hollenbacher Ballverlust an der Mittellinie leitete das 0:2 ein.

Gmünd spielte den Konter schön aus, ließ in dieser Szene aufblitzen, welches Potenzial im Team steckt und Felix Bauer schloss zum 2:0 ab. "Solche Fehler dürfen uns nicht passieren", ärgerte sich Kleinschrodt. "Aber wir waren allgemein nicht griffig genug."

Kleinschrodt wechselt in der Pause doppelt

In der Pause wechselte Kleinschrodt gleich doppelt. Felix Limbach und Schmitt kamen für Robin Dörner und den angeschlagenen Christoph Rohmer aufs Feld. Nun spielte nur noch Hollenbach - auch bedingt dadurch, dass sich die Gäste keinesfalls wie eine Spitzenmannschaft präsentierten. Sie agierten nur noch destruktiv, beteiligten sich kaum noch am Spiel. Das wurde auch bestraft.

Anschlusstreffer in der 58. Minute, Ausgleich in der 87.

Dennis Hutter wollte den Anschlusstreffer in der 58. Minute unbedingt, setzte so lange nach, nachdem die Gmünder nicht klären konnten, bis der Ball über der Linie war. Schon zu diesem Zeitpunkt war der Anschlusstreffer verdient.

Kleinschrodt (62.) und Manuel Hofmann (69.) ließen die nächsten beiden FSV-Chancen liegen. Kurz darauf gab es die einzige gefährliche Aktion der Gäste im zweiten Abschnitt. Der Fernschuss von Anthony Coppola (73.) landete knapp neben dem Pfosten. Der Ausgleich fiel dann drei Minuten vor dem Ende. Nach einem Freistoß verlängerte Arne Schülke den Ball mit dem Hinterkopf unter die Latte zum 2:2. "Wahnsinn", sagte Kleinschrodt. "Das ist ein gewonnener Punkt." Und er lobte noch Schülke: "Er war der Mann des Tages. Hinten hat er alles abgeräumt und dann das 2:2 erzielt. Ich bin froh über den Punkt und dass wir das 0:2 noch aufgeholt haben."

FSV Hollenbach: Hörner, Schülke, Hutter, Minder (79. Jurjevic), Kleinschrodt, Scherer, Hofmann, Jonas Limbach, Dörner (46. Schmitt), Rohmer (46. Felix Limbach), Uhl.

1. FC Normannia Gmünd: Ellermann, Stölzel, Sanozidis, Bauer (87. Toscano), Aschauer, Gnaase, Iatan, Kianpour, Aziz (68. Coppola), Ibrahim (54. Joas), Kotiukov.

Tore: 0:1 (22.) Jermain Ibrahim, 0:2 (37.) Felix Bauer, 1:2 (58.) Dennis Hutter, 2:2 (87.) Arne Schülke.

Schiedsrichter: Danny Kapell.

Marc Schmerbeck
Irgendwann fand Dennis Hutter (rechts), Kapitän des FSV Hollenbach, die Lücke und verwertete einen von mehreren Abprallern zum 1:2-Anschlusstreffer beim 2:2 gegen den 1. FC Normannia Gmünd.
Irgendwann fand Dennis Hutter (rechts), Kapitän des FSV Hollenbach, die Lücke und verwertete einen von mehreren Abprallern zum 1:2-Anschlusstreffer beim 2:2 gegen den 1. FC Normannia Gmünd. (Foto:Marc Schmerbeck)

zurück alle News

Error message here!

Error message here!

Passwort vergessen?

Registriere dich (natürlich kostenlos) und werde Teil der fussball-in-bw.de-Community!

Als Rasen-Reporter kannst du:
- Bilder und Videos hochladen
- Spielberichte veröffentlichen
- Ticker schreiben
- und vieles mehr.
Gestalte fussball-in-bw.de, dein Portal für den Amateurfussball der Region, mit!

Error message here!

Error message here!

Error message here!



Bitte beachte unsere Datenschutzerklärung sowie unsere Informationspflichten.

Passwort vergessen?
Trage die Email Adresse, mit der du dich registriert hast, in das Feld ein. Du erhältst dann einen Link, über den du dein Passwort zurücksetzen kannst.

zurück zur Anmeldung

schließen