News

Bei den Hoffenheimern hängt alles vom Ligastart ab

Die TSG Hoffenheim tendiert in der Vorbereitung auf die neue Bundesliga-Saison dazu, sich zu einem Trainingslager aufzumachen. Ein Rolle spielt dabei, wann die neue Runde startet. Unterdessen hat Ex-Trainer Schreuder in der niederländischen Heimat zu seinem Abschied geäußert.

Eigentlich wäre diese Woche der Bundesliga-Spielplan für die Saison 2020/21 veröffentlicht worden. Noch gibt es nicht einmal einen definitiven Starttermin. Am Mittwoch teilte die Deutsche Fußball Liga mit, dass der 18. September als 1. Spieltag vorgesehen ist. Die Clubs sollen nun Stellung zu verschiedenen Planungsvarianten beziehen, heißt es. Vom exakten Termin hängen die Planungen der Clubs ab, auch bei der TSG 1899 Hoffenheim. "Das ist anspruchsvoll", sagt Sportdirektor Alexander Rosen.

Grundsätzlich soll es ein Trainingslager geben

Die Hoffenheimer Profis sind längst im Urlaub. Steven Zuber grüßt via Instagram aus der südfranzösischen Sonne. "Die Jungs brauchen jetzt einfach mal eine Zeit lang frei", sagt Alexander Rosen. Frei heißt dann auch wirklich frei. Für die ersten zwei Urlaubswochen gibt es keinen Laufplan. Vier Wochen Urlaub kündigte Rosen bereits vor dem Saisonfinale an. Ein Trainingslager ist aktuell in der Planung. Ob es dabei wie in den Vorjahren nach Österreich (Windischgarsten) oder doch nach Bayern (Garmisch wie 2018) geht, das ist noch offen. Denn: "Wir müssen mit der Terminierung aufpassen."

Alles hängt schließlich vom Termin des Saisonstarts ab. Von der Wichtigkeit eines Trainingslagers ist Rosen dabei grundsätzlich überzeugt. Zwar verfügt der Europa-League-Teilnehmer über exzellente Trainingsbedingungen in Zuzenhausen. "Aber mal was anderes sehen, in anderem Umfeld beisammen sein. Das ist ein Punkt, der in unseren Überlegungen eine Rolle spielt", sagt Rosen.

Auf Nationalspieler kommt Hammerprogramm zu

Weitere Auslandsreisen werden folgen in der neuen Saison, mindestens drei in der Gruppenphase der Europa League. Als viertes Team hat sich die TSG Hoffenheim für die 48 Mannschaften umfassende Gruppenphase qualifiziert. Als weitere Starter stehen Bayer Leverkusen, OSC Lille und Feyenoord Rotterdam fest. Sowohl in Frankreich als auch den Niederlanden wurde die Spielzeit ja coronabedingt abgebrochen. In den meisten anderen Ligen läuft gerade noch die Suche nach den Europapokalteilnehmern. Schon jetzt ist klar: "Was auf die Nationalspieler zukommt, das wird ein absolutes Hammerprogramm. Länderspiele, Europapokal, DFB-Pokal. Da werden wir einen Blick auf die Kadergröße haben", sagt Rosen. Etliche Leihspieler kehren zurück. Setzt sich Werder Bremen in der Relegation durch, greift die (vor Corona) vereinbarte Kaufklausel für Leonardo Bittencourt, und die TSG kassiert sieben Millionen Euro.

Kassieren dürfte auch Ex-Trainer Alfred Schreuder. Einerseits eine Abfindung, denn sein Vertrag wäre noch bis 2022 gelaufen. Zum anderen sicherlich auch eine Europapokalprämie. "Es ist eine Schande, dass ich die Saison nicht beenden konnte, dabei kann ich in den Spiegel schauen", sagte Schreuder im niederländischen TV. "Ich wollte langfristige Antworten, und sie kamen nicht. Vielleicht hat mich das etwas ungeduldig gemacht", sagte er in Bezug auf die Kaderplanung.

Florian Huber
Am Samstag abgeklatscht, jetzt sind sie dann mal weg: Hoffenheims Top-Torjäger Andrej Kramaric (links) und Trainer Matthias Kaltenbach.
Am Samstag abgeklatscht, jetzt sind sie dann mal weg: Hoffenheims Top-Torjäger Andrej Kramaric (links) und Trainer Matthias Kaltenbach. (Foto: dpa )

zurück alle News

Error message here!

Error message here!

Passwort vergessen?

Registriere dich (natürlich kostenlos) und werde Teil der fussball-in-bw.de-Community!

Als Rasen-Reporter kannst du:
- Bilder und Videos hochladen
- Spielberichte veröffentlichen
- Ticker schreiben
- und vieles mehr.
Gestalte fussball-in-bw.de, dein Portal für den Amateurfussball der Region, mit!

Error message here!

Error message here!

Error message here!



Bitte beachte unsere Datenschutzerklärung sowie unsere Informationspflichten.

Passwort vergessen?
Trage die Email Adresse, mit der du dich registriert hast, in das Feld ein. Du erhältst dann einen Link, über den du dein Passwort zurücksetzen kannst.

zurück zur Anmeldung

schließen