News

Viel Zeit für Personalplanungen

Die Corona-Zwangspause nutzen viele Fußballvereine, um die personellen Weichen für die neue Saison zu stellen. Im guten Glauben, dass allerspätestens Ende Juli wieder regulär trainiert und ab Mitte August auch um Punkte gespielt werden kann.

SV Schluchtern

"Wir haben die Verträge mit Trainer Tobias Weinreuter und Co-Trainer Fuat Eroglu um ein weiteres Jahr verlängert", teilt Guido Hutt, Abteilungsleiter des Bezirksliga-Titelaspiranten SV Schluchtern mit. "Das passt, wir sind mit der Arbeit des Duos sehr zufrieden." Auch die Mannschaft wird weitgehend zusammenbleiben. So haben unter anderem Kevin Haas, Lorenz Martel, Soner Bostan, Pascal Wylezik und der in der Winterpause gekommene Lukas Köbl bereits für die Saison 2020/2021 zugesagt. Robin Hofmann hat den SVS nach der Hinrunde in Richtung VfL Obereisesheim verlassen. "Wir hätten ihn gerne behalten", sagt Hutt. Der Wechsel von Hofmann hatte berufliche Gründe. Abgemeldet mit dem Ziel unbekannt hatte sich zum Jahreswechsel Dominik Sevcik. Erhalten bleibt dem SVS auch Jan Poick im dann vierten Jahr als Trainer der zweiten Mannschaft.

Spfr Lauffen

Gleich auf zwei weitere Jahre haben Bezirksligist Spfr Lauffen und Spielertrainer Andre Winkler ihre Zusammenarbeit ausgeweitet. "Um eine perspektivische Sicherheit zu haben und zielgerichteter arbeiten zu können", erläutert Sportfreunde-Vorstand Steffen Baumann. "Mit der Arbeit von Andre sind wir sehr zufrieden und daher natürlich froh, ihn halten zu können. Er ist ehrgeizig, engagiert und ein Glücksfall für uns." Andreas Scholl, Trainer der zweiten Mannschaft, bleibt den Lauffenern ebenfalls erhalten. "Andy arbeitet mit einem jungen Team und soll auch weiterhin die jungen Spieler an den Bezirksligakader heranführen", sagt Baumann. "Im Sommer stoßen weitere sieben A-Junioren zu den Aktiven."

SGM Krumme Ebene

Das Spielertrainer-Duo Pascal Marche und Marcel Gerstle geht ab Sommer mit der SGM Krumme Ebene am Neckar ins vierte Jahr. "Es gibt keinen Grund aufzuhören, bei der SGM passt alles zusammen", sieht sich Marche mit der Spielgemeinschaft der Vereine SG Gundelsheim, MSV Bachenau und Eintracht Obergriesheim noch nicht am Ende des gemeinsamen Weges angelangt. "Wir wollen die Mannschaft weiter aufbauen und in der Bezirksliga etablieren." Mit dem bisherigen Abschneiden im Premierenjahr in der Bezirksliga zeigt sich Pascal Marche zufrieden, dessen Team sich als Tabellensechster in die Corona-Zwangspause verabschiedet hatte. "Nach einem holprigen Start und etwas Pech sind wir erst Mitte der Hinrunde in der Bezirksliga angekommen und stehen jetzt aber gut da. Zu Beginn der Runde sind wir für einfache Fehler bestraft worden, die in der A-Liga wohl ohne Folgen geblieben wären."

SV Heilbronn am Leinbach

Cheftrainer Sinan Korkar und Torjäger Frank Silvain Teku haben ihre Verträge beim SV Heilbronn für die Saison 2020/2021 verlängert. Seit der Verpflichtung von Korkar im April des Vorjahres hat sich beim SV Heilbronn vieles in eine positive Richtung entwickelt. "Der SVH ist ein Verein mit riesigem Potenzial. Wir haben es in kürzester Zeit geschafft, eine starke Mannschaft aufzubauen", betont Sinan Korkar. Die Abteilungsleitung ist überzeugt: Korkar ist der richtige Mann, um den eingeschlagenen Weg erfolgreich weiter zu gehen. "Es gilt nun, die Strukturen zu festigen und den Fußball im Ried wieder nach vorne zu bringen", ist Abteilungsleiter Leonardo Salvatore zuversichtlich, dieses Ziel realisieren zu können. Auch der Top-Torjäger der Kreisliga A2, Frank Silvain Teku, der bislang 16 Mal getroffen hat, bleibt dem SV Heilbronn am Leinbach erhalten. "Der Verein, der Vorstand und meine Mitspieler sind fantastisch. Ich werde weiterhin mein Bestes geben, damit wir unsere Ziele erreichen", sagt Teku und hebt vor allem seine herzliche Aufnahme beim SVH hervor, als er im Sommer des vergangenen Jahres vom FC Union Heilbronn nach Frankenbach wechselte. Beide Personalien zählen laut Abteilungsführung zu den Eckpfeilern der weiteren Planungen.

VfR Heilbronn

Würde die unterbrochene Saison im schlimmsten Fall annulliert werden, brächte dieser Super-GAU den A2-Tabellenführer VfR Heilbronn um die einmalige Chance, die Runde ohne jeglichen Punktverlust abzuschließen. Bisher wurden alle bisher ausgetragenen 16 Begegnungen gewonnen. Wie auch immer es nach überstandener Corona-Pandemie weitergeht, Trainer Andreas Lechner und der spielende Co-Trainer Martin Hess bleiben auch 2020/2021 weiter in der sportlichen Verantwortung. "Es war uns wichtig, mit den beiden Trainern zeitnah zu verlängern, das ist die Basis für alle weiteren Schritte des Vereins", sagt Vorstand Onur Celik und geht davon aus, dass "die Mannschaft nahezu komplett zusammenbleibt". Sollte die Saison irgendwie wertbar zu Ende gebracht werden, soll der Kader für die Bezirksliga weiter verstärkt werden, damit "um einen Platz im vorderen Tabellendrittel mitgespielt werden kann". Beim VfR ist und bleibt man ambitioniert.

Alexander Bertok
Bleiben beim SV Heilbronn: Sinan Korkar (r.) und Frank Silvain Teku.
Bleiben beim SV Heilbronn: Sinan Korkar (r.) und Frank Silvain Teku. (Foto: privat)

zurück alle News

Error message here!

Error message here!

Passwort vergessen?

Registriere dich (natürlich kostenlos) und werde Teil der fussball-in-bw.de-Community!

Als Rasen-Reporter kannst du:
- Bilder und Videos hochladen
- Spielberichte veröffentlichen
- Ticker schreiben
- und vieles mehr.
Gestalte fussball-in-bw.de, dein Portal für den Amateurfussball der Region, mit!

Error message here!

Error message here!

Error message here!



Bitte beachte unsere Datenschutzerklärung sowie unsere Informationspflichten.

Passwort vergessen?
Trage die Email Adresse, mit der du dich registriert hast, in das Feld ein. Du erhältst dann einen Link, über den du dein Passwort zurücksetzen kannst.

zurück zur Anmeldung

schließen