News

Kurzschulung Kinderschutz

Karlsruhe. 25 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, davon vier aus Fußballvereinen lernten in der ersten gemeinsamen Kurzschulung des Badischen Sportjugend und des Badischen Fußballverbandes Fakten und vor allem möglich Konzepte zu dem wichtigen Thema Kinderschutz im Verein

Susanne Borth von der BSJ und Nadine Rollert vom bfv leiteten die Schulung, die einen Schwerpunkt auf sexualisierte Gewalt gegenüber Kindern legte. Darunter versteht man die Verletzung des Rechts auf Intimität sowie altersgemäße und sexuelle Selbstbestimmung, ein Ausnutzen von Macht und Autorität durch eine Vertrauensperson. Dabei gehe es nicht nur um Körperkontakt, sondern auch sexuelle Handlungen durch Worte, Gesten, Bilder oder Handlungen ohne körperlichen Kontakt. Im Sport sei das Thema unter anderem auf Grund der Körperzentriertheit, der Umkleide- und Duschsituation und der Notwendigkeit von Körperkontakt bei Hilfestellung besonders heikel. Auch mangelnde Sensibilisierung sei noch ein Problem, meint Rollert: „Vielen Vereinen bzw. deren Trainern und Vorständen scheint es bewusst zu sein, dass hier etwas getan werden muss, jedoch fehlt ihnen der sinnvolle Ansatz bzw. fühlen sie sich schnell überfordert, weil die Prävention sexueller Gewalt natürlich nur ein Thema von vielen ist, dass sie beschäftigt.“



Daher zielte die Schulung darauf ab, den Teilnehmern Anregungen für Präventionskonzepte an die Hand zu geben. Bausteine davon sind unter anderem Vertrauenspersonen, Qualifizierung und Elternarbeit. Ganz konkrete Maßnahmen können das Einfordern des erweiterten polizeilichen Führungszeugnisses, ein Ehrenkodex sowie Verhaltensregeln im Umgang mit Kindern sein. „Wichtig ist, dass wir in einer solchen Veranstaltung immer nur Ideen und Möglichkeiten aufzeigen können. Das machen wir mit vielen praxisnahen Beispielen. Aber wir können dabei nicht "das Konzept" präsentieren, das auf jeden einzelnen Verein passt. Aus all diesen Bausteinen müssen sich die Vereine diejenigen raussuchen, die zu ihren Gegebenheiten und Möglichkeiten passen und deren Umsetzung sie als realistisch einschätzen“, betont Rollert.



Die Teilnehmer waren sehr interessiert und diskutierten viel. Rollert resümiert: „Die Veranstaltung hat gezeigt, dass es unbedingt notwendig ist, weiter zu machen, weiter Aufklärungsarbeit zu betreiben, weiter aktiv für Kinderschutz zu werben.“ Die Zusammenarbeit mit der BSJ habe sich dabei absolut bewährt. Folgeveranstaltungen sind in Planung.



 



Infos gibt es auf www.badfv.de/kinderschutz.



 



Ka, 02.12.2019



 



 



 



 


zurück alle News

Error message here!

Error message here!

Passwort vergessen?

Registriere dich (natürlich kostenlos) und werde Teil der fussball-in-bw.de-Community!

Als Rasen-Reporter kannst du:
- Bilder und Videos hochladen
- Spielberichte veröffentlichen
- Ticker schreiben
- und vieles mehr.
Gestalte fussball-in-bw.de, dein Portal für den Amateurfussball der Region, mit!

Error message here!

Error message here!

Error message here!



Bitte beachte unsere Datenschutzerklärung sowie unsere Informationspflichten.

Passwort vergessen?
Trage die Email Adresse, mit der du dich registriert hast, in das Feld ein. Du erhältst dann einen Link, über den du dein Passwort zurücksetzen kannst.

zurück zur Anmeldung

schließen