News

Es läuft nicht bei Mario Gomez, und es läuft nicht beim VfB Stuttgart

Schräger Dreiklang in Sandhausen: Torjäger a.D. steht dreimal drei Zentimeter im Abseits - Rückendeckung von Trainer Tim Walter und Sportdirektor Sven Mislintat

Das Wort "Dreierles-S" ist eine schwäbische Besonderheit - so wie der VfB Stuttgart. Der stolze Traditionsclub tingelt gerade mal wieder durch die zweite Liga, jüngster Halt am Sonntag: Sandhausen. In der Kurpfalz beim SVS hätte Mario Gomez am liebsten ein außergewöhnliches Dreierles-S von sich gegeben, dreimal laut "Scheiße" gebrüllt. Er beließ es nach drei durch den Videobeweis aberkannten Abseitstreffern bei einem Mal: "Das System, wie es ist, ist einfach scheiße", bruddelte der 34-Jährige am Sky-Mikrofon. Nach der 1:2-Niederlage des VfB titelten die "Stuttgarter Nachrichten/Stuttgarter Zeitung": "Gomez - ein Torjäger im Abseits".

Mario Gomez hat schon viel erlebt, viel gespielt und viel getroffen. Der neben Ernst Jünger berühmteste Sohn des Städtchens Riedlingen hat es unter anderem in 328 Bundesliga-Spielen zu 170 Toren gebracht, auch die Zahlen aus DFB-Pokal (26 Tore in 36 Spielen) sowie Champions League (26 Tore in 44 Spielen) sind beeindruckend. Jetzt also drei Abseitstore in einem Spiel. Anfangs sei er ein Freund des Videobeweises gewesen, "weil ich dachte, es wird gerechter. Aber für uns Stürmer ist es eine Katastrophe."

Gomez und Osmers quasi im permanenten Dialog

Dreimal hatte Mario Gomez getroffen und dreimal gejubelt, bis Videoschiedsrichter Robert Kempter beziehungsweise Schiedsrichter Harm Osmers den Torero zurück pfiffen. Gomez und Osmers waren quasi im permanenten Dialog, vor allem nach dem Pausenpfiff, als der Stürmer den Arm um den Schiri legte. "Er hat mir dreimal gesagt, dass ich drei Zentimeter im Abseits stand", fasste Gomez seinen außergewöhnlichen Arbeitstag zusammen. "Dann frage ich, ob die drei Zentimeter mit der Technik, die wir heute haben, wirklich überprüft werden können, wenn die Kamera aus 45 Grad schräg draufschaut. Wie sollen die das sehen?" Ein schräger Dreiklang: Dreimal drei Zentimeter im Abseits.

Nach 15 Spieltagen kommt der ehemalige Nationalspieler auf ein Törchen bei zehn Einsätzen, wurde fünfmal ein- und zweimal ausgewechselt. Da ist beim Mann mit dem Spezialauftrag (in der Kabine das Team führen, auf dem Platz Tore schießen ) Frust im Spiel.

Mislintat: Dreimal astrein gemacht

Wobei Trainer Tim Walter und Sportdirektor Sven Mislintat Super Mario a.D. quasi als Gewinner der ärgerlichen 1:2-Niederlage sehen. "Du kannst nicht sagen, dass Mario zu früh gestartet ist. Er hat das dreimal astrein gemacht", befand Mislintat. Walter ergänzte: "Mario hat sich das erarbeitet. Das spricht für ihn." Doch als er eine Dreiviertelstunde nach dem Abpfiff das Stadion Brötchen kauend verließ, wollte Mario Gomez nicht sprechen. Lieber nichts sagen.

Es läuft nicht bei Mario Gomez.

Es läuft nicht beim VfB Stuttgart.

Sven Mislintat hat Anfang November nach dem 3:1-Sieg gegen Dynamo Dresden - Gomez kam nicht zum Einsatz - gesagt: "Mario wird diese Saison noch auf dem Platz ein Faktor sein." Vielleicht schon am Montag zu Hause gegen den 1. FC Nürnberg. Sicher ist: Mario Gomez sei froh, dass der größte Teil seiner Karriere vorbei ist und er nicht mehr zehn Jahre mit dem Videobeweis spielen muss. Denn der sei ja ein Scheiß. Und den schreibt nicht nur der Schwabe mit "ß" - dem Dreierles-S.

Lars Müller-Appenzeller
Arm in Arm in die Halbzeit: Mario Gomez und Schiedsrichter harm Osmers haben sich am Sonntag regelmäßig ausgetauscht.
Arm in Arm in die Halbzeit: Mario Gomez und Schiedsrichter harm Osmers haben sich am Sonntag regelmäßig ausgetauscht. (Foto: imago images/Sportfoto Rudel)

zurück alle News

Error message here!

Error message here!

Passwort vergessen?

Registriere dich (natürlich kostenlos) und werde Teil der fussball-in-bw.de-Community!

Als Rasen-Reporter kannst du:
- Bilder und Videos hochladen
- Spielberichte veröffentlichen
- Ticker schreiben
- und vieles mehr.
Gestalte fussball-in-bw.de, dein Portal für den Amateurfussball der Region, mit!

Error message here!

Error message here!

Error message here!



Bitte beachte unsere Datenschutzerklärung sowie unsere Informationspflichten.

Passwort vergessen?
Trage die Email Adresse, mit der du dich registriert hast, in das Feld ein. Du erhältst dann einen Link, über den du dein Passwort zurücksetzen kannst.

zurück zur Anmeldung

schließen