News

Hollenbach mit Hochgefühl in die Winterpause

Ein letztes Mal in diesem Jahr bildeten die Hollenbacher einen Kreis. Eng umschlungen standen sie am Samstag auf dem Rasen der Jako Arena. Jubelnd. Wieder. Mit einem 3:1 (2:0) gegen den FV Olympia Laupheim brachten sie ihren starken Verbandsliga-Lauf ins Ziel, dürfen mit einem Hochgefühl in die Winterpause gehen.

"Der FSV ist wieder da", tönte es aus dem hüpfenden blau-roten Rund. Auf Platz drei des Klassements sind die Hollenbacher gelandet. Punktgleich mit dem Zweiten aus Dorfmerkingen und nur einen Zähler hinter Tabellenführer Rutesheim. "Das hätte zu Anfang der Runde nach den Abgängen und mit sieben Verletzten keiner gedacht. Jetzt sind wir vorne dabei im Top-Dreierteam - das haben sich die Jungs verdient", sagte Trainer-Novize Martin Kleinschrodt gelöst.

Michael Kleinschrodt trifft per Kopf

Besonders stolz war er auf seinen Bruder Michael. Denn wie schon beim 3:1 gegen Essingen war ihm der vorentscheidende dritte Treffer für den FSV gelungen. "Nach dem 1:2 von Laupheim haben die Köpfe bei meiner jungen Mannschaft natürlich schon angefangen zu rattern", gestand Coach Kleinschrodt. Sein Bruders jedoch war in der 77. Minute mit dem Kopf voll da, als er Timo Brenners Flanke von der rechten Seite zum 3:1 einnickte und den Gästen damit alle Gedanken an ein Comeback nahm.

Was die Mannschaft machtz, hat Hand und Fuß

Mit Glück hat das für Martin Kleinschrodt nichts zu tun: "Das spricht vielmehr für die bestimmte Klasse der Jungs. Es war ein Prozess, den wir uns hart erarbeitet haben. Was die Mannschaft mittlerweile macht, hat Hand und Fuß."

Genau mit diesem Selbstvertrauen starteten die Hollenbacher in die Partie. In der elften Minute zögerte Sam Schmitt aus 25 Metern nicht lange und hämmert den Ball zur Führung in den Kasten. Fünf Minuten später war Fabian Czaker nach einem missglückten Klärungsversuch des gegnerischen Keepers hellwach, setzt sich gegen die Laupheimer Verteidigung durch und vollstreckte zum 2:0. Hatte er gegen Essingen trotz eines starken Spiels noch einen eigenen Treffer verpasst, trug er sich diesmal in die Torschützenliste ein. "Ich habe ihm gesagt, dass es nur eine Frage der Zeit ist, wenn er so weiter macht", sagte Martin Kleinschrodt. Dass der Zeitpunkt dann noch vor der Winterpause sein sollte, war gutes Timing. Noch besser wäre ein Doppelpack gewesen. Den verpasste Czaker allerdings trotz bester Gelegenheit. "Damit wäre der Kittel geflickt gewesen. Wir haben Laupheim in der ersten halben Stunde an die Wand gespielt", befand der FSV-Trainer. So aber blieb der Gast im Spiel. Und hatte Pech, dass der Ball bis zur Pause zweimal nur ans Hollenbacher Aluminium klatschte. Es waren die zehn stärksten Minuten des FV Olympia.

Glücklicher Anschlusstreffer für Laupheim

Der Laupheimer Anschlusstreffer fiel erst im zweiten Durchgang. Zu diesem Zeitpunkt dann eher glücklich. Denn die Hollenbacher hatten etwas mehr vom Spiel gehabt, der Gast so gut wie keine Gelegenheiten nach vorne. Trotzdem netzte Narciso Filho in der 63. Minute ein. Die Hollenbacher Hintermannschaft zeigt sich zu passiv, ließ sich im Eins-gegen-Eins vernaschen. Der süße Zwei-Tore-Vorsprung war dahin. Und die Laupheimer zurück.

Hollenbach schlägt zu, statt einzuknicken

"Dann ist aber genau das passiert, was uns gerade auszeichnet", erklärte Martin Kleinschrodt erfreut. Statt einzuknicken, schlug seine Truppe zurück. Die Kritik, die Partie hätte eher entschieden sein müssen, nahm der Hollenbacher Coach gelassen: "So ist es eben. Am Anfang hat es auch geheißen, wir müssen aufpassen, dass wir nicht absteigen. Jetzt wird es heißen, wir müssen gewinnen - wir müssen gar nichts, wir können." Vor allem jubeln konnte die Hollenbacher zuletzt immer wieder. Nicht nur dabei stehen sie eng zusammen.

FSV Hollenbach: Hörner, Hutter, Kleinschrodt, Schmitt (90. Feldscher), Hofmann, Dörner (89. Gräff), Rohmer, Uhl, Brenner, Herkert (64. Minder), Czaker (81. Hack).

Tore: 1:0 (11.) Samuel Schmitt , 2:0 (16.) Fabian Czaker, 2:1 (64.) Narciso Filho, 3:1 (77.) Michael Kleinschrodt.

Schiedsrichter: Melissa Joos.

Zuschauer: 240.

zurück alle News

Error message here!

Error message here!

Passwort vergessen?

Registriere dich (natürlich kostenlos) und werde Teil der fussball-in-bw.de-Community!

Als Rasen-Reporter kannst du:
- Bilder und Videos hochladen
- Spielberichte veröffentlichen
- Ticker schreiben
- und vieles mehr.
Gestalte fussball-in-bw.de, dein Portal für den Amateurfussball der Region, mit!

Error message here!

Error message here!

Error message here!



Bitte beachte unsere Datenschutzerklärung sowie unsere Informationspflichten.

Passwort vergessen?
Trage die Email Adresse, mit der du dich registriert hast, in das Feld ein. Du erhältst dann einen Link, über den du dein Passwort zurücksetzen kannst.

zurück zur Anmeldung

schließen